Magazin

Interviews

7 Fragen an

Malte van der Meyden

Lieber Malte,


du beschäftigst dich in deiner Kunst mit Konzeptdesign, das du als Skulptur oder Objekt in sehr unterschiedlichen Größenmaßstäben inszenierst; außerdem fertigst du Rauminstallationen aus unterschiedlichsten Materialien wie Wachs, Pappe, Stahl, Graphit.

Die Ästhetik deines Werks ist nicht nur durch die Vielfalt an verwendeten Materialien insgesamt sehr heterogen und vielfältig, sogar ambivalent: der zugrundeliegenden Idee von funktionalen – oder fiktionalen – Gebrauchsgegenständen scheinen die gewählten Formen entgegenzustehen.

Hier auf Art Apart bist du mit Kerzen aus Rapswachs in unterschiedlichen Farben und Formen vertreten, die so beliebt sind, dass sie teilweise bereits ausverkauft sind.

Dazu meine 1. Frage:
1. Deine künstlerischen Wurzeln liegen im Design für Gebrauchskunst und Ausstellungsdesign. Können deine Objekte somit leichter die Trennung zwischen Kunst und Leben überbrücken oder aufheben?

In vielen Ritualen unseres Lebens sind, bewusst oder unbewusst, bestimmte Gegenstände involviert. Wenn diese verändert oder unterbrochen werden, stellt man die Gültigkeit und Notwendigkeit anderer gemeinsamer Funktionen in Frage. Ich mag die Vorstellung, dass meine Objekte die Art und Weise verändern können, wie man sich verhält, wie man denkt oder wie man mit anderen interagiert.

2. Deine Kunst ist...?
Am besten lässt sich das wohl mit dem Wort „rastlos“ beschreiben. Viele Künstler*innen und Designer*innen spezialisieren sich auf ein Material, einen Prozess oder eine Typologie und gehen dann von dort aus weiter. Ich arbeite hingegen thematisch und versuche in meiner Sprache auf dieses Thema zu reagieren. In letzter Zeit sind es vor allem moderne Materialästhetiken, die mich faszinieren.

Die 3. zweiteilige Frage ist gar keine, sondern eher eine persönliche Vorstellung für dein Publikum bei Art Apart:
Wie würdest du dich in 7 Worten (oder weniger) beschreiben? Was ist dein Motto bzw. dein Mantra?

„Materialfantasien und Obsessionen“

Zur 4. Frage:
Welchen Ansatz verfolgst Du bei der Herstellung Deiner Kerzen?

Ausgangspunkt war die Bearbeitung von Material durch Schnitztechniken. Diese habe ich übersetzt auf Verpackungen aus Expanded Polystrene. Früher wurden Materialien zum Bearbeiten, wie Holz, in der Natur und naturnahen Räumen gesucht, ich habe meine Suche vor allem in den urbanen Raum verlegt. Als Vorlage der EPS Candle dienen also genau diese Bruchstücke verwendeter Verpackungen. Das Rohmaterial für die Prototypen der Kerzen wird somit nicht gesondert produziert, sondern liegt, ähnlich wie bei Holz oder anderen natürlichen Rohstoffen, bereits in bestimmter Form und Größe vor, denen ich mich anpassen muss. Die Stücke werden scheinbar spontan kombiniert, um Objekte herzustellen, die in ihrer Funktion traditionell, aber in ihrer Form völlig einzigartig sind.

5. Die große Zäsur des 21. JH ist die aktuelle Pandemie, die existenzielle Fragen erneut in neuem Kontext und neuen Perspektiven wachruft. Deshalb stelle ich auch hierzu eine (mehrteilige) Frage:
Inwiefern beeinträchtigt oder beeinflusst die aktuelle Pandemie-Situation deine Arbeit?
Wirst du sie in deiner Kunst verarbeiten? Wenn ja, weißt du schon, auf welche Weise?

Aktuell fühle ich mich in meiner Kunst noch nicht beeinträchtigt – aber ich setze meinen Fokus derzeit anders, bilde mich beispielsweise digital weiter.

6. Welche Frage bewegt dich gerade?
Ich bin gerade wieder damit beschäftigt, Möbel zu bauen und versuche dafür, eine neue Spachteltechnik zu optimieren.

7. Welche Frage(n) hast du an dein Publikum hier auf Art Apart?
What’s in your bag?

7 Fragen an…
… ist eine feste Rubrik. Immer sieben Fragen, immer dieselben: die Antworten so divers wie die Künstler:innen die Euch in unserem Magazin Rede und Antwort stehen.
Idee und Umsetzung Tatjana Nicholson

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein tolles Erlebnis zu bieten und unsere Website wirksam zu betreiben. Mehr Information zum Thema Cookies und Datenschutz findest du hier!

 

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein tolles Erlebnis zu bieten und unsere Website wirksam zu betreiben. Mehr Information zum Thema Cookies und Datenschutz findest du hier!

 

 

Ihre Cookie Einstellungen wurden gespeichert.