Magazin

Ausstellungen

Rauschen

Daniel Nehring

Daniel Nehring wurde 1984 in Bielefeld geboren und ist seit 2018 Meisterschüler bei Prof. Hörnschemeyer an der Kunstakademie Düsseldorf im Studiengang Freie Kunst mit Schwerpunkt Bildhauerei. Zuvor studierte er in Bremen und Mainz.

Das PALACE zeigt Nehrings Arbeit Rauschen, ein Projekt zum Tag der Biodiversität.

Herankommend an das von allen Seiten einsichtige Glashaus am Worringer Platz erblicken Besucher:innen zum einen den schwarz-weißen Boden, der aus der Ferne wie ein Felsenboden oder eine Schneelandschaft wirkt. Zum anderen befindet sich mittig des Glashauses ein großer, leicht nach unten gekippter Bildschirm. Ein begleitender Text in Versform erklärt, was dort genau zu sehen ist.

Es wurden lokale Objekte um den Worringer Platz eingesammelt und mithilfe eines Rasterelektronenmikroskops vergrößert. Eine Kanüle, eine Spritze und ein gebrauchtes Taschentuch werden hier in abstrahierter Form zum Kunstobjekt. Durch die gewählte Art der Darstellung ist eine Wiedererkennung der ausgesuchten Gegenstände unmöglich. Auf dem Boden des Palace bildete Daniel Nehring aus den Bildern des Mikroskops ein sechs mal drei Meter großes, schwarz-weißes Puzzle aus Strukturen. Durch die starke Vergrößerung und Komposition erinnert Rauschen an abstrakte Kunst. Außergewöhnlich ist auch die gewählte Perspektive. Auf dem Boden angebracht, verleitet die Arbeit dazu, die gängigen Blickwinkel zu verlassen und sich auf eine andere Wahrnehmung einzulassen. Schräg über dem Teppich befindet sich eine Videoarbeit. Auf vier Bildschirmen werden bunte Videos gezeigt, welche einen Drogenrausch darstellen. Flüssigkeiten erscheinen in den verschiedensten Farben, es blubbert und brodelt. Auch hier geht es nicht um die gängige Sicht auf unsere Umwelt. Die Farbigkeit der Aufnahmen steht in starkem Kontrast zu der farblosen Bodengestaltung. Durch das von allen Seiten einsichtige Glashaus können die Betrachter:innen die Ausstellung in verschiedenen Blickwinkeln anschauen. Falls es zeitlich nicht mehr für einen Besuch reicht, lohnt es sich, einen Blick auf Nehrings Website zu richten. Unter der Kategorie Works gibt es Bilder der Ausstellung und das Video des visualisierten Drogenrauschs.

Unter Besprechung findet ihr Ausstellungsrezensionen aller Art – sei es die Blockbuster-Ausstellung in der großen Institution, oder die im kleinen Offspace, der junge Positionen zeigen und fördern möchte. Lokale und umliegende Ausstellungen in Düsseldorf und im Rheinland werden hier gesammelt und machen Lust auf einen Besuch der hier besprochenen Shows.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein tolles Erlebnis zu bieten und unsere Website wirksam zu betreiben. Mehr Information zum Thema Cookies und Datenschutz findest du hier!

 

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein tolles Erlebnis zu bieten und unsere Website wirksam zu betreiben. Mehr Information zum Thema Cookies und Datenschutz findest du hier!

 

 

Ihre Cookie Einstellungen wurden gespeichert.