Vincent Clasen

Die Werke von Vincent Clasen sind zumeist stark konzeptionell durchdrungen und liegen überwiegend im Bereich der Informellen Kunst. Ausgangspunkt ist entweder eine vorausgegangene, geplante Komposition oder eine kontemplative Aufladung, welche sich spontan in gestischen Elementen entlädt; obgleich diese eher platziert werden und somit  eine strukturierende Wirkung haben als eine expressive. 

Dieses Vorgehen weist oftmals Parallelen zur Kalligraphie auf. Ferner wird auf intendierte Abstraktion verzichtet. 

Ein besonderes Interesse des Künstlers liegt in der Ausformung von formalen Bildmitteln wie Farbwirkung, Komposition, Kontrast und Motivik in Atmosphäre, den provozierten Emotionen sowie in dem Dialog zwischen Werk und Betrachter/Rezipient im Allgemeinen. 

Der Umgang mit klassischen Materialien wie Öl, Acryl, Tusche und Graphit, aber auch mit moderneren wie Wachs, Lacke und Marker bilden das Repertoire des Künstlers. 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein tolles Erlebnis zu bieten und unsere Website wirksam zu betreiben. Mehr Information zum Thema Cookies und Datenschutz findest du hier!

 

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein tolles Erlebnis zu bieten und unsere Website wirksam zu betreiben. Mehr Information zum Thema Cookies und Datenschutz findest du hier!

 

 

Ihre Cookie Einstellungen wurden gespeichert.